Valentinsschatz auf den letzten Klick: Mit sumtu den Tag der Liebenden endlich zu zweit genießen

App erleichtert die Partnersuche und macht die Angst vor Zurückweisung obsolet

Valentinsschatz auf den letzten Klick: Mit sumtu den Tag der Liebenden endlich zu zweit genießen

Logo sumtu

Kein anderes Datum treibt Singles mehr Schweiß auf die Stirn als der 14. Februar. So sehr Paare den Valentinstag lieben, so sehr fürchten Alleinstehende die Frage, was man am Tag der Liebenden vorhat. Entweder verzieht man sich an diesem Datum einsam auf sein Sofa und schaut sich eine romantische Liebeskomödie an oder man geht auf eine der vielen Datingpartys – in der Hoffnung, noch rechtzeitig vor Mitternacht seinen Valentinsschatz zu finden. Dabei sollte man die verbleibende Zeit bis zum 14. Februar nutzen: sumtu, die App, die zusammenbringt, was zusammengehört, macht die Chance auf den Valentinsschatz auf den letzten Klick möglich.
Endlich den Schwarm ohne Angst vor Zurückweisung ansprechen
Noch immer ist die Suche nach der großen Liebe im Freundeskreis (27 Prozent) oder auf der Arbeit (elf Prozent) am erfolgreichsten. Das Ansprechen kann allerdings zu einer schlechten Atmosphäre im Büro oder Bekanntenkreis führen, wenn das Gegenüber die Gefühle nicht erwidert. Um auf traute Zweisamkeit am Valentinstag dennoch nicht verzichten zu müssen, hilft die Dating-App sumtu. Bekundet man per Klick Interesse an seinem Schwarm, so kommt ein Chat erst zustande, wenn auch das Gegenüber klickt. Ist der Schwarm noch nicht in dem Netzwerk angemeldet, so kann man ihm anonym eine Einladung per Mail oder SMS zukommen lassen.
Den großen Unbekannten fürs Leben treffen
Und auch wer noch nicht bis über beide Ohren in eine bestimmte Person verliebt ist, hat dank sumtu die Chance, seinen Valentinsschatz zu finden. Als zusätzliches Feature ermöglicht die App, sich Nutzer im Umkreis von bis zu 30 Metern anzeigen zu lassen. Auch hier kommt ein Chat erst zustande, wenn beide sich gegenseitig angeklickt haben. So besteht sogar die Möglichkeit, im Supermarkt den Valentinsschatz zu finden und ihn ohne Korbgefahr ganz diskret zu kontaktieren.
“Egal ob es noch drei Wochen oder nur noch drei Tage bis zum Valentinstag sind: Mit sumtu haben Singles die Chance, auf den letzten Klick nicht nur jemanden für die traute Zweisamkeit am Tag der Liebenden zu finden, sondern sogar den Partner fürs Leben. Bleibt nur noch eine Frage, die sich einem Single sonst nicht stellt: “Was schenke ich meinem Schatz zum Valentinstag?””, erklärt Gregor Amon, Gründer und Geschäftsführer von sumtu.
Die App ist für iOS und Android erhältlich.

Über sumtu:
sumtu – connecting hearts – ist eine iPhone-App, die zusammenbringt, was zusammen gehört, ohne die Gefahr, bei einer Zurückweisung sein Gesicht zu verlieren. Dank der neuen iBeacon-Technologie werden dem Nutzer alle sumtu-Nutzer an einem Ort – zum Beispiel in einer Bar oder einem Cafe – im Umkreis von bis zu 30 Metern gezeigt. Erst wenn zwei Nutzer per Klick Interesse aneinander bekunden, kommt ein sumtu-Chat zustande. Ist einer der beiden nicht interessiert, erfährt er auch nie von der Anfrage des anderen. Gesichtsverlust, Angst vor Zurückweisung und peinliche Situationen sind somit ausgeschlossen. Auch eine gezielte Suche nach Personen, die man kennt, ist möglich. Einfach den Namen sowie einen zusätzlichen Parameter, wie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, einzugeben, reichen dafür aus.
sumtu Inc. wurde von Gregor Amon und Andreas Karre im Jahr 2014 gegründet und bietet eine iPhone- und Android-Version der App an.

Download iOS:
https://itunes.apple.com/de/app/sumtu/id836510587
Download Android:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sumtu.android&hl=en

Firmenkontakt
sumtu Inc.
Gregor Amon
Costal Highway 16192
19958 DE Lewes
030-46798990
hello@mysumtu.com
www.mysumtu.com

Pressekontakt
m3 PR
Benjamin Blum
Gustav-Meyer-Allee 25
13355 Berlin
030-46798990
presse@mysumtu.com
www.m3-pr.de