Teubert Krisenabwehr – Management & Systeme präsentiert sich mit dem “Hamburger Rettungstuch” und der “Rettungsweste Amalie” auf der ALTENPFLEGE 2012

Das “Hamburger Rettungstuch” und die “Rettungsweste Amalie”:

(NL/1098370561) Im Evakuierungsfall in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung müssen die Patienten schnell in einen sicheren Bereich verbracht werden. Aufgrund des Zeitdrucks muss mit dem im Haus befindlichen Personal gehandelt werden, bevor die Feuerwehr eintrifft. Die Probleme in der Übersicht:

Im Evakuierungsfall in einem Krankenhaus oder einer Pflegeeinrichtung müssen die Patienten schnell in einen sicheren Bereich verbracht werden. Aufgrund des Zeitdrucks muss mit dem im Haus befindlichen Personal gehandelt werden, bevor die Feuerwehr eintrifft. Die Probleme in der Übersicht:
Rauchgase: Nur wenige Atemzüge kohlenmonoxydhaltiger Luft führen erst zur Lähmung und dann zur Bewusstlosigkeit.

Unzureichende Fluchtwege: Speziell bei Feuer oder Rauchentwicklung sind Aufzüge nicht mehr nutzbar, auf den Treppen entsteht Stau.

Zeitdruck: Die Evakuierung muss schnell gehen.

Rettungsmittel müssen vor Ort sein: Die Feuerwehr kommt erst nach ein paar Minuten – für Sie zählt jedoch jede Sekunde. Und auch die Profiretter haben nicht genügend Rettungsmittel an Bord, so dass die Mittel unmittelbar zur Hand sein müssen.

Funktionierende und erprobte Evakuierungskonzepte sind für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen gesetzlich vorgeschrieben. Für den Bereich Kleinkindevakuierung waren bisher keine universal einsetzbaren Rettungsmittel auf dem Markt. Viele Einrichtungen halfen sich mit kostspieligen Insellösungen.
Hartmut Teubert hat mit dem “Hamburger Rettungstuch” ein erprobtes Rettungsmittel auf den Markt gebracht, welches eine schnelle, und von einer Person zu leistende Evakuierung von erwachsenen Patienten ermöglicht. Mit der Rettungsweste Amalie hat er dieses Evakuierungskonzept konsequent weiterentwickelt und bietet nun eine komfortable, kostengünstige und erprobte Lösung für die Wochenstation an:
Die Rettungsweste Amalie

Die Rettungsweste Amalie bietet Platz zur Evakuierung von zwei Kleinkindern. Durch das Desgin bietet die Rettungsweste Schutz vor Rauchgasen und gewährleistet eine sichere “Sitzposition” für die Kinder. Die Träger(innen) haben die Hände frei, um zum Beispiel Türen zu öffnen. Im Krankenhaus Alltag liegt die Rettungsweste am Fußende eines jeden Kinderbettes der Wochenstation. Dort ist es ständig griffbereit und kann intuitiv von Müttern und Stationspersonal gehandhabt werden. Die Rettungsweste wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Amalie Sieveking Krankenhaus Hamburg und der Feuerwehr Hamburg entwickelt und erprobt.

Das “Hamburger Rettungstuch” Leben retten in 90 Sekunden

Die Vorteile im Überblick:
Die Lagerung anderer Rettungsmittel nimmt viel Raum in Anspruch. Die Anschaffung konventioneller Tragetücher ist kostspielig, zu dem benötigt man für den Abtransport mit herkömmlichen Tragetüchern zwei bis vier Personen. Mit dem “Hamburger Rettungstuch” wird pro Patient “nur” ein Helfer benötigt.
Das “Hamburger Rettungstuch” liegt standardmäßig unter jeder Matratze, im Notfall kann der Patient mit Gurten fixiert werden und einfach aus dem Bett über Treppenabgänge aus der Gefahrenzone geborgen werden.

Alle Informationen finden Sie auch unter www.teubert-online.com

Die ALTENPFLEGE 2012 ist die Leitmesse der Pflegewirtschaft, mit fachlich hoch versiertem Publikum. Im Jahr 2010 waren neben den 720 Ausstellern, 34.500 Fachbesucher zu Gast, ein Drittel davon aus führenden Positionen in der Pflegewirtschaft.
Das Fachangebot der ALTENPFLEGE reicht von klassischen Pflegethemen bis hin zu spezialisierten Angeboten des innovativen Wachstumsmarktes.
Die ALTENPFLEGE 2012 findet vom 27. bis 29. März in Hannover statt.

Die Sindt Consulting unterstützt den Messeauftritt von Hartmut Teubert Krisenabwehr mit der Rettungsweste Amalie und dem Hamburger Rettungstuch

Teubert Krisenabwehr Management und Systeme und die Sindt Consulting arbeiten im dritten Jahr erfolgreich zusammen. Patrick Sindt übernimmt die vollständige Unternehmenskommunikation der Teubert Krisenabwehr Management und Systeme. Die beinhaltet vor allem die Markenführung des “Hamburger Rettungstuchs”, der “Rettungsweste Amalie” und dem Rettungsschleiftuch “Yasmin”

Informationen unter

www.teubert-online.com

und

www.sindt-consulting.de

Teubert Krisenabwehr Management und Systeme

Hartmut Teubert ist Inhaber der Firma Hartmut Teubert Krisenabwehr – Management und Systeme. Er verfügt über mehrjährige praktische Erfahrung in der Erstellung und Umsetzung von Rettungsplänen für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen.
Seit 2005 vertreibt er das bekannte Hamburger Rettungstuch, welches Teil eines ganzheitlichen Evakuierungskonzeptes ist, zudem auch die “Rettungsweste Amalie”, das “Umbettungstuch Anna” und die “Rettungsschleifhülle Yasmin” gehören.
Im Frühjahr 2012 bezieht die Firma in ihre neuen Büroräume in der Haydnstraße 6 in 22761 Hamburg Bahrenfeld.
www.teubert-online.com
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Sindt Consulting
Patrick Sindt
Mendelssohnstr. 15f
22761 Hamburg
presse@sindt-consulting.de

http://www.sindt-consulting.de