Stuttgarter Münzenmesse schenkt jedem Besucher eine Vatikanmünze

Große Münzenmesse für die Region Stuttgart und Süddeutschland am 20.und 21. September 2014 in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle

Stuttgarter Münzenmesse schenkt jedem Besucher eine Vatikanmünze

Stuttgarter Münzenmesse schenkt jedem Besucher eine Vatikanmünze

Neben vielen weiteren Attraktionen und einem international breit gefächerten Angebot für Münzensammler lockt die Stuttgarter Münzenmesse am dritten September-wochenende mit einem besonderen Highlight: Gegen Vorlage der Eintrittskarte bekommt jeder Messebesucher eine der höchst begehrten Vatikanmünzen geschenkt. Außerdem hat jeder Messegast die Möglichkeit, eine prägefrische 2-Euro-Gedenkmünze der Niederlande mit dem Doppelporträt von König Willem Alexander und Königin Beatrix gegen ein “normales” 2-Euro-Stück aus dem Geldbeutel einzutauschen.

Michael Becker, 1. Vorsitzender des Berufsverbands des Deutschen Münzenfachhandels, hat sowohl die Geschenk- als auch die Tauschaktion ins Leben gerufen. Dem Chef des inzwischen über 230 Mitglieder zählenden, größten europäischen Münzenhandelsverband haben die Messebesucher zu verdanken, dass die seltenen Münzen aus dem Vatikan in Stuttgart zugeteilt werden können. Michael Becker: “Es ist uns gelungen, ein größeres Kontingent der seltenen 50-Cent-Münzen aus dem Vatikan mit dem Porträt von Papst Benedikt XVI. aus dem Jahr 2010 zu sichern. Diese Münzen verschenken wir an die Besucher der Stuttgarter Münzenmesse – solange der Vorrat reicht.” Für Münzensammler und solche, die es werden wollen, ist die zweite Aktion nicht minder attraktiv: In der Stuttgarter Schleyerhalle kann jeder gegen einen normalen “Zwickel” eine brandneue 2-Euro-Gedenkmünze von 2014 mit König Willem Alexander und Königin Beatrix eintauschen.

Beide Münzen haben deutlichen Bezug zu Deutschland: Der amtierende König der Niederlande hat durch die Heirat seiner zur Hälfte deutschstämmigen Mutter Beatrix mit Claus von Amsberg einen deutschen Vater und Großvater. Und natürlich rangiert auch der unvergessene “deutsche” Papst Benedikt weit oben auf der Beliebtheitsskala. Es dürfte also am 20. und 21. September einen kräftigen “Run” auf die Stuttgarter Schleyerhalle geben. Michael Becker: “Die Stuttgarter Münzenmesse ist in den letzten Jahren mit stetig steigenden Besucherzahlen immer mehr zu einem Treffpunkt der Münzensammler im süddeutschen Raum geworden. Mit den ungewöhnlichen Aktionen zur Messe 2014 wollen wir diesem Trend weiter Vorschub leisten, um noch mehr Menschen die ebenso interessante wie auch lukrative Beschäftigung mit einem der ältesten Kulturgüter der Welt, den Münzen, näher zu bringen.”

Und es gibt ja auch viel zu sehen und zu bestaunen auf der alljährlich zum Herbstanfang stattfinden Münzenmesse. So stellen in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle rund 100 Händler aus aller Welt auf über 3.000 Quadratmetern ihre Schätze aus – von der antiken Münze aus Athen bis zur modernen 10-Euro-Gedenkmünze. Messe-Organisatorin Barbara Balz: “Mit ihrem großen Angebot an Silber- und Goldmünzen ist die Münzenmesse ein starker Publikumsmagnet. Neben den reinen Münzensammlern kommen inzwischen auch viele Anleger von Edelmetallen auf die Stuttgarter Messe”.

Bei der traditionellen Münzenmesse in der Landeshauptstadt dürfen auch die Staatlichen Münzen Baden-Württemberg nicht fehlen. Am Stand der Münzstätten von Stuttgart und Karlsruhe können sich die Besucher selbst von der Qualitätsarbeit aus dem Ländle überzeugen. Darüber hinaus wartet noch eine besondere Attraktion auf die Gäste, wie Münzdirektor Dr. Peter Huber verrät: “Jeder darf sich an der historischen Spindelpresse versuchen und seine selbst hergestellte Gedenkprägung als Andenken mit nach Hause nehmen.”

Wer Beratung sucht, findet bei der Verkaufsstelle für Sammlermünzen sowie bei der Falschgeldstelle der Deutschen Bundesbank für alle Fragen ein offenes Ohr. Der Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels bietet sogar eine kostenlose und unabhängige Münzenschätzung an. Das kann für diejenigen Besucher eine wichtige Anlaufstelle sein, die keine Münzen oder Edelmetall erwerben, sondern verkaufen möchten. Denn natürlich gibt es auf der Messe auch viele Händler die Münzen und Barren ankaufen.
Schließlich wurde auch an spielerische Elemente gedacht. So dürfen die Besucher am Stand des Berufsverbands zu jeder vollen Stunde am Glücksrad drehen und attraktive Sachpreise ergattern. Alles in allem hat die Messeorganisation ein Gesamtpaket geschnürt, das nicht nur für Numismatiker, Gelegenheitssammler und Anleger interessant ist, sondern obendrein das Prädikat “familientauglich” verdient.

Stuttgarter Münzenmesse:
20.-21. September 2014, Samstag: 10 bis 17 Uhr, Sonntag: 10 bis 16 Uhr;
Hanns-Martin-Schleyer-Halle, Mercedesstraße 69, 70372 Stuttgart;
Eintritt: 6 Euro, Dauerkarte 10 Euro, Kinder bis 16 Jahre frei

Weitere Infos:
www.worldmoneyfair.de/smm

Redaktionsbüro – Verlag – PR-Agentur

Kontakt
Syntax GmbH: Redaktionsbüro. Verlag. PR-Agentur
Christof Krüger
Birkenhofstraße 10
70599 Stuttgart
071145103310
chris.krueger@syntax-verlag.de
http://www.syntax-verlag.de