Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Dez
13

Jedes fünfte Brustimplantat muss in den ersten 10 Jahren ausgetauscht werden

Spezielle Implantat-Beschichtung reduziert Risiken der ästhetischen Brustvergrößerung maßgeblich
Jedes fünfte Brustimplantat muss in den ersten 10 Jahren ausgetauscht werden

Laut einem aktuellen Bericht (1) der amerikanischen Zulassungsbehörde für Nahrungs- und Arzneimittel (FDA), müssen immer noch rund 20% aller Brustimplantate innerhalb eines Zeitraums von 10 Jahren ausgetauscht werden. Hauptgrund für die Re-Operationen ist laut FDA eine häufig auftretende Komplikation, die schmerzhafte Verhärtung der vergrößerten Brust durch die Ausbildung eine Kapselfibrose.
“Dieser zusätzliche Eingriff kann durch die Wahl der richtigen Implantatoberfläche weitestgehend verhindert werden. Meine über 20-jährige Erfahrung zeigt, dass mit Microthane® beschichtete Implantate ein deutlich reduziertes Kapselfibrose-Risiko im Vergleich mit herkömmlichen Implantaten aufweisen”, legt Dr. med. Joachim Grab, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Mannheim, dar.
Bei der Verträglichkeit eines Brustimplantates kommt es also nicht nur auf Form, Größe oder Inhalt, sondern vor allem auf die Aufbereitung der Hüllenoberfläche an. Belegt wird dies durch umfangreiche Langzeitstudien (2,3).

Implantat ist nicht gleich Implantat
“Nicht nur das Risiko einer Kapselfibrose, sondern auch die Gefahr von Komplikationen, die durch die Verschiebung oder Drehung des Implantates entstehen, können durch den Einsatz von mit Microthane® beschichteten Implantaten deutlich reduziert werden”, beschreibt Dr. med. Joachim Grab, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie aus Mannheim, seine persönlichen Ergebnisse mit dem speziellen Implantattyp, der in Deutschland hergestellt wird. Neben den medizinischen Aspekten bieten die Implantate auch ästhetische Vorteile: “Einmal eingesetzt, bleiben die Implantate an Ort und Stelle und sorgen für ein optisch sehr natürliches und weiches Ergebnis”, erklärt Dr. Grab abschließend.

Weitere Informationen für Brustkrebspatientinnen:
www.brustrekonstruktion.info

Dr. med. Joachim Grab
ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Facharzt für Chirurgie in Mannheim. Als Spezialist für die rekonstruktive und ästhetische Brustchirurgie befasst er sich schwerpunktmäßig mit der Wiederherstellung der weiblichen Brust durch Silikonimplantate und/oder Eigengewebe nach Krebsoperationen sowie der ästhetischen Brustkorrektur. www.dr-grab.de

Quellenangaben:
(1) http://www.fda.gov/downloads/MedicalDevices/ProductsandMedicalProcedures/ImplantsandProsthetics/BreastImplants/UCM260090.pdf
(2) Handel, N., “A Long-Term Study of Outcomes, Complications, and Patient Satisfaction with Breast Implants”. Plastic & Reconstructive Surgery. 117(3):757-767, March 2006 www.plasreconsurg.com
(3) Handel, N., “Long-Term Safety and Efficacy of Polyurethane Foam-Covered Breast Implants”. Aesthetic Surgery Journal 2006, 26: 265-274

POLYTECH Health & Aesthetics GmbH ist in Europa eines der marktführenden Unternehmen im Bereich Implantate für die Plastische Chirurgie. Das in Dieburg ansässige Unternehmen ist seit 25 Jahren am Markt und heute der einzige in Deutschland produzierende Hersteller. Im Juli 2008 verlagerte das Unternehmen seine Produktion komplett an den Unternehmensstandort Dieburg in Hessen und ist seitdem weltweit aktiv.

Polytech Health & Aesthetics GmbH
K. Glück
Altheimer Str. 32
64807 Dieburg
06071-9863-0

http://www.polytech-health-aesthetics.com
k.glueck@polytechhealth.com

Pressekontakt:
MainConsulting Public Relations GmbH
Karina Fritz
Kennedyallee 119a
60596 Frankfurt
k.fritz@mainconsulting.de
069-63198250
http://www.mainconsulting.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»