Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Dez
05

Für das Kind im Manne

fischertechnik – alles andere als Spielzeug

Für das Kind im Manne

Konstruktionsbaukästen von fischertechnik wecken das Kind im Manne.

Die Belastung in der Arbeitswelt steigt, es bleibt immer weniger Zeit und Raum für Kreativität. Zunehmend mehr Männer wünschen sich deshalb etwas Ausgleichendes in der Freizeit: Sport, Handwerken, Kochen – oder einfach der Bau von technischen Modellen. Baukästen wie fischertechnik werden nicht nur von Eltern und Großeltern für ihre Kinder und Enkel gekauft und verschenkt, sondern zunehmend mehr Erwachsene, zumeist Männer, erliegen der Faszination der Bausteine.

Es sind nicht nur die Väter, die mit ihren Söhnen und Töchtern das Spielzeug ihrer Kindheit und Jugend wiederentdecken. Nein, es sind auch Männer, die einfach Spaß daran haben, aus vielen Einzelteilen komplexe technische Abläufe möglichst exakt zu simulieren. Männer, die sich mit den Bausteinen eine Auszeit vom Alltag nehmen und dabei ihre Entspannung finden.

Wochen, manchmal auch Monate investieren die Konstrukteure, um die Modelle ständig zu verbessern. Die Enthusiasten tauschen sich im Internet in zahlreichen Foren aus und organisieren Treffen. Nicht nur in Deutschland hat sich eine sehr aktive fischertechnik Community von Erwachsenen entwickelt, sondern auch bei den Nachbarn in den Niederlanden genießen die Bausteine Kultstatus. Längst haben sich die Baustein-Experten aus allen Kontinenten vernetzt.

Für die erwachsenen fischertechnik Konstrukteure steht nicht nur das Bauen im Mittelpunkt, sondern auch das Programmieren. Mit Aktoren, Sensoren und der Steuerung ROBO TX Controller eröffnen sich zusätzliche Möglichkeiten.

Auch mit dem neuen Baukasten ROBO TX ElectroPneumatic. Damit lässt sich nicht nur ein Bearbeitungszentrum mit Sortieranlage bauen, sondern auch einen Flipper für zu Hause oder das Büro. Ein Spielgerät, das schon längst in Vergessenheit geraten schien und wieder Kultstatus genießt.

“fischertechnik – alles andere ist Spielzeug” hat der traditionsreiche Hersteller von Konstruktionsbaukästen einst selbstbewusst in den 70er-Jahren geworben. Wer die Präzision der Bauteile betrachtet, versteht, warum daran nicht nur Kinder ihre Freude haben. Vor allem die Themen und Bauteile der Baukästen aus der PROFI-Linie wie Elektrotechnik, Mechanik, regenerative Energien und Pneumatik sprechen die Erwachsenen an. Computergesteuerte Fahrroboter, Industrieroboter und -anlagen mit Vakuumtechnik entstehen beispielsweise aus den Bauteilen der COMPUTING-Linie.

Viele freuen sich, dass die Bausteine kompatibel mit denen ihrer Kindheit sind, verbauen “historische” graue Bausteine mit großer Freude mit Komponenten aus den aktuellen Baukästen. Die Qualität “Made in Germany” ist vor allem für die erwachsenen Käufer nach Ansicht von Marcus Keller, Geschäftsführer der fischertechnik GmbH, zunehmend ein wichtiges Kriterium. “Unsere Kunden investieren viel Geld in ihr Hobby und erwarten deshalb zurecht auch beste Qualität”, betont er. Viele der Käufer verstehen diese als nachhaltige Zukunftsinvestition, wissen sie doch selbst am besten, dass Mann zum Spielen nie zu alt ist.

Bei fischertechnik wird bei der Entwicklung der Produkte besonders auf Spielspaß, didaktischen Wert und auf Qualität geachtet. fischertechnik ist Mitglied der Initiative “Spielen macht Schule”. Zudem ist die Unternehmensgruppe fischer Gründungsmitglied der Wissensfabrik Deutschland und unterstützt zahlreiche Projekte und Initiativen in der Bildung.

Alle fischertechnik Baukästen werden in Deutschland am Hauptsitz der Unternehmensgruppe fischer in Waldachtal hergestellt. Lediglich einzelne Elektronikkomponenten bezieht fischertechnik von Lieferanten außerhalb der Europäischen Union.

fischertechnik fertigt die Bauelemente überwiegend aus thermoplastischen Kunststoffen (ABS, PA, POM und TPE). Die Kunststoffe und die beigemengten Farbpigmente entsprechen den gesetzlichen Anforderungen und europäischen Normen für Spielwaren. Die fischertechnik Produkte werden zudem von unabhängigen Prüfinstituten regelmäßig überprüft.

Kontakt:
fischertechnik GmbH
Sandra Roth
Weinhalde 14 – 18
72178 Waldachtal
07443/12-6251
sandra.roth@fischer.de
http://www.fischertechnik.de/

Pressekontakt:
nota bene communications
Volker Simon
Wilhelmstraße 5
70182 Stuttgart
0711/664744-11
simon@nota-bene-com.de
http://www.nota-bene-com.de/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»