Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Mai
22

Ein Wochenende am Rhein

Wie man mit einer Medaille am Rhein ordentlich sparen kann

Ein Wochenende am Rhein

Nicht nur ein schönes Geschenk, sondern vor allen Dingen nützlich

Von guten Freunden hat die vierköpfige Familie Meyer Rheintaler geschenkt bekommen. Die Medaillen waren ja sehr schön, aber was kann man damit anstellen? Nach einem kurzen Blick ins Internet auf die Verwendungsmöglichkeiten des Rheintalers, stand die Wochenendplanung auch schon fest. Denn zwischen Speyer und Duisburg gibt es reichlich Möglichkeiten, den Rheintalern einzusetzen und dabei ordentlich Geld zu sparen. Angefangen von der Zugfahrt, über Museumsbesuche bis hin zu Hotelübernachtungen: Mit dem Rheintaler gibt es auf so ziemlich alles, was Spaß macht, Rabatt.

170 Partner des Rheintalers zwischen Speyer und Duisburg

Tatsächlich, das Ticker der KD war pro Person 20 % billiger, weil jedes Familienmitglied einen Rheintaler vorlegen konnte. Von Koblenz nach Köln machte die 20 % Rheintalerrabatt für die Eltern zusammen schon 21,28 Euro aus. Die Kinder, weil sie beide unter 13 Jahre alt sind, zahlten pauschal 6,00 Euro. Und dann im Kölner Zoo, der 2 Euro Nachlass für die Besitzer der Rheintaler ausgelobt hat, insgesamt 8,00 Euro Ersparnis. Im Zoo erwarb Ralf für seine Schwägerin einen Rheintaler mit dem Zoomotiv “Elefantenbaby”. Das Motiv erinnert daran, dass im Jahre 2006 das Elefantenbaby “Marlar” im Zoo das Licht der Welt erblickte. Elke sammelt alles über Elefanten. Es war ein ziemliches Gedränge im Zoo, aber es war auch wunderschön.
Dann ist die junge Familie mit dem Bähnchen in die Innenstadt gefahren, ins “Papa Joe´s Klimperkasten” wo sich Ralf erst einmal ein richtiges Kölsch gönnen konnte. Die Pneuphoniker spielen ein Begrüßungsständchen und als speisender Gast erhielten Ralf und Susanne ein “Schmitz-Doktor” gratis, Ersparnis 6,- Euro. Ein Abstecher noch ins Schokoladenmuseum wo es ja soviel zu bestaunen und zu probieren gibt (Ersparnis 4,25 Euro auf die Familienkarte). Aber dann waren die Kinder doch zu müde. Also wieder ab aufs Schiff der KD und zurück. Aber nicht nach Koblenz, sondern zur Übernachtung im Seminarishotel in Bad Honnef. Das ist nicht nur näher am Drachenfels, sondern auch sehr gepflegt und preiswert. Noch dazu gibt es 10 % Nachlass für Rheintaler-Besitzer. Das Komfort-Zimmer für die Eltern gab es somit schon 13,00 Euro billiger und auch das Zimmer für die Kinder wurde 11,20 Euro billiger.
Am nächsten morgen wurde ausgiebig gefrühstückt und man begab sich nach Königswinter, wo der Drachenfels erkundet werden sollte. Zunächst ging es aber ins Sealife. Man staunt nicht schlecht über das, was da geboten wird. Von Hai-Eiern bis hin zur Königskrabbe, das war wirklich interessant. Und da Sealife Rheintaler-Partner ist, konnten 30 % eingespart werden, bei den Meyers machte das immerhin 15,54 Euro aus.

54 verschiedene Motive vom Rhein

Die Drachenfelsbahn gibt als Rheintaler-Partner mit eigenem Motiv 20 % Nachlass und so wurden insgesamt 8,00 Euro für die Berg- und Talfahrt eingespart. Der Blick vom Drachenfels ist schon traumhaft, und das bei so schönem Wetter. Zum Essen im neuen Kubus gab es einen Softdrink gratis (10,00 Euro Ersparnis). Unterbrochen wurde die Talfahrt noch von einem Besuch auf der Drachenburg. Die Burg von 1890 ist frisch restauriert und macht schon mächtig Eindruck. Die Drachenburg hat auch ein eigenes Talermotiv, das kann man im Shop erwerben, auch als Schlüsselanhänger. Auch auf der Drachenburg gab es pro Person 2 Euro Rabatt mit dem Rheintaler.

Auch als Schlüsselanhänger erhältlich

Nach einer Stunde wurde der geschichtsträchtige Ort wieder verlassen, denn die Rückfahrt nach Koblenz stand an. Und die dauert ja stromaufwärts ein wenig länger.
Am späten Sonntag Abend waren die Meyers dann wieder zuhause in Koblenz. Jetzt waren sie müde, aber es war doch ein schönes Wochenende gewesen, mit vielen neuen Eindrücken. Und ganz nebenbei wurden mit den Rheintalern 105,27 Euro eingespart. Deutlich mehr als sie gekostet haben. Und am Rhein sind ja noch viele weitere Motive mit den Talern preiswert zu erkunden…. Das nächste mal geht´s auf die Marksburg und an die Loreley…

Der Rheintal e.V. ist ein Verein zur Unterstützung des Tourismus am Rhein

Rheintal e.V.
Martin Vreden
Auf dem Rheinbüchel 25
53572 Unkel am Rhein
02224 9882751
info@rheintaler.net
http://www.rheintaler.net

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»