Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Dez
02

Winterzeit ist Einbruchzeit

Starker Anstieg der Einbruchzahlen/ Dunkle Jahreszeit ist Hochsaison für Einbrecher/ Hausratversicherung deckt Verlust von Wertgegenständen ab und bietet Einbruchopfern Unterstützung

Winterzeit ist Einbruchzeit

Die Nächte werden länger und damit steigt die Gefahr, Opfer eines Einbruchs zu werden. Laut polizeilicher Kriminalstatistik ist die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche seit 2009 um 32 % gestiegen. 2013 wurden so viele Fälle wie seit 15 Jahren nicht mehr gemeldet. Die Schadenstatistik des Spezialversicherers Hiscox zeigt, dass insbesondere mit der Umstellung der Uhren auf Winterzeit die Zahl der Einbrüche stark zunimmt. Der Dezember ist mit 25 % mehr Schadenmeldungen gegenüber dem Jahresschnitt der einbruchsstärkste Monat. Das Kölner Polizeipräsidium berichtete zudem, dass die meisten Einbrüche in den frühen Abendstunden und am Samstag stattfinden – wenn viele noch in der Arbeit oder beim Einkaufen sind und die Wohnung dunkel bleibt. Tobias Wenhart, Manager Products & Underwriting beim Spezialversicherer Hiscox, sagt dazu: „Die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche steigt seit Jahren kontinuierlich an. Besonders in der dunklen Jahreszeit ist Vorsicht geboten, denn unsere Statistik macht deutlich: Winterzeit ist Einbruchzeit. Besitzer wertvollen Hausrats sollten sich in zweierlei Hinsicht schützen: Fenster und Türen sollten von Fachleuten auf ihre Sicherheit gegen unerbetene Gäste geprüft werden. Außerdem ist ein effektiver Versicherungsschutz unerlässlich.“

Im Schadenfall zählt die richtige Versicherung

Auch moderne Tür- und Fensteranlagen bieten indes keinen hundertprozentigen Schutz. Und die Folgen eines Einbruchs können verheerend sein: Zum einen geht wertvoller Hausrat verloren. Zum anderen müssen die Geschädigten, abgesehen vom Verlust der Wertgegenstände, mit dem beim Einbruch verursachten Vandalismus und dem abhandengekommenen Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden umgehen. „Hiscox bietet mit Haus & Kunst by Hiscox eine Hausrat-Police, die nicht nur den finanziellen Verlust durch einen Einbruch absichert, sondern den Opfern von Anfang an beratend zur Seite steht. Hiscox übernimmt die Kosten für die Unterbringung in dem gewünschten Hotel und kümmert sich um die Kinderbetreuung, nachdem Kriminelle gewaltsam in die Privatsphäre eingedrungen sind. Denn der Vertrauensverlust und andere immaterielle Schäden sind im ersten Augenblick oft am schlimmsten“, so Wenhart.
Dank der Allgefahren-Deckung bei allen Hiscox Produkten wird dem Kunden zudem die Sorge über eine mögliche Nicht-Erstattung bereits bei Vertragsabschluss genommen: Denn bei Hiscox ist alles versichert, was nicht explizit ausgeschlossen ist.

Hiscox ist ein internationaler Spezialversicherer mit einem auf die Absicherung beruflicher Risiken und privater Vermögenswerte fokussierten Versicherungsportfolio. Gegründet vor über 100 Jahren ist das Unternehmen an der London Stock Exchange notiert (LSE:HSX) und hat Büros in elf Ländern.
Kunden mit hochwertigem Privatbesitz bietet Hiscox Versicherungen mit einer umfassenden Allgefahrendeckung, insbesondere für Kunst, wertvollen Hausrat, Ferienhäuser und Oldtimer sowie Lösegeldversicherungen. Für Kunstsammlungen und Kunstausstellungen bietet Hiscox spezielle Konzepte an. Für Geschäftskunden bietet Hiscox branchenspezifische Berufshaftpflicht- und D&O-Lösungen, die auf mittelständische Dienstleistungsunternehmen zugeschnitten sind. Hier konzentriert sich Hiscox auf die IT-, Medien-, Telekommunikations- sowie Unternehmensberatungsbranche.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hiscox.de.

Firmenkontakt
Hiscox
Thomas Heindl
Arnulfstraße 31
80636 München
+49 (0) 89 54 58 01 566
thomas.heindl@hiscox.de
http://www.hiscox.de/

Pressekontakt
LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH
Helen Hüttl
Tegernseer Platz 7
81541 München
+49 (0) 89 72 01 87 291
h.huettl@lhlk.de
http://www.hiscox.de/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»