Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Jul
08

Wenn kleine Hunde Helden werden: Mischling rettet Mischling vor dem sicheren Tod

5. Juli, Krefeld-Uerdingen: Durch den Einsatz von zwei Tiersuchhunden konnte Mischling „Greif“ nach 4 Tagen vor dem sicheren Tod gerettet werden.

Wenn kleine Hunde Helden werden: Mischling rettet Mischling vor dem sicheren Tod

endlich konnte Frauchen ihren „Greif“ wieder in die Arme schließen

Vier Tage lang suchten die Inhaber von „Nadines Schmeckerei“, dem Treffpunkt gastronomischer Kultur und leckerer Tafelkunst in Krefeld-Uerdingen, nach ihrem erst kürzlich aus dem Tierschutz übernommenen Mischlingsrüden „Greif“. Er hatte sich während des montäglichen Trubels im Frühstückgeschäft auf und davon gemacht.

100 Suchflyer im Umkreis waren verteilt worden, über 10.000 mal war der Suchaufruf in den Medien geteilt worden. Viele Kunden des Geschäftes unterstützten die Suche nach dem Rüden persönlich und durchkämmten halb Uerdingen. Trotz der groß angelegten Suchaktion konnte der Hund nicht ausfindig gemacht werden.

Der vermittelnde Verein brachte den entscheidenden Tipp: der Verein Suchhundeinsatz e.V. sollte helfen.

Schnell war der Kontakt mit den Pettrailern aus Essen hergestellt. Aufgrund ausbleibender Sichtungen über mehrere Tage entschied sich das Team, in den Einsatz zu fahren.

„Es gehen immer mindestens zwei Personen in den Einsatz.“ erklärt Mandy van den Borg, die Vereinsvorsitzende. „Das ist notwendig, damit sich das Such-Team auf die Arbeit konzentrieren kann. Der „Suchhelfer“ hält dem Team den Rücken frei, sichert Straßen ab und steht beratend bei der Suche zur Seite.“

Noch im Haus der Familie nahm die speziell für die Tiersuche ausgebildete 10-jährige Australian-Shepherd Hündin „Feline“ anhand von ausgekämmten Haaren den Geruch von Greif auf.

Entlang der Bahnhofstraße ging es erst Richtung Bahnhof, durch diesen auf die andere Seite und wieder entlang der Bahnstrecke zurück. Da es am Abend noch sehr warm war, entschied das Team aus Essen den zweiten Suchhund, Nachwuchshund „Milka“ anzusetzen. Die zierliche kroatische Mischlingshündin bestätigte die Spur von Feline und lief eine große Runde zum Bahnhof zurück. Auf dem Rückweg auf der Bahnhofstraße zog Milka plötzlich wieder in den dem Edeka gegenüberliegenden Garagenhof, witterte nach oben und blieb vor einem großen Eisentor stehen.

Große Aufregung packte alle Beteiligten, als Milka dann durch Vorsitzen signalisierte, dass sich Greif in unmittelbarer Nähe befinden musste, jedoch war in der Dämmerung in den

dichten Sträuchern nichts zu erkennen.

Leise rief Besitzerin Nadine nach ihrem Hund und nach dem dritten Rufen knackte es tief in den Brombeeren. Dann nochmal und nochmal und plötzlich war das Hecheln ganz deutlich zu hören. Greif kämpfte sich durch die Hecken bis zum Tor. Schnell sollte der Mischling aus seiner misslichen Lage befreit werden, allerdings bestand keine Möglichkeit zum Rankommen. Erst nach einer großartigen Rettungsaktion der Krefelder Feuerwehr konnte der Hund endlich befreit und mit Wasser erstversorgt werden. Dann konnte ihn seine Familie unter Tränen endlich wieder in die Arme schließen. Greif´s Vorderpfote war gebrochen und der Rüde war sichtlich geschwächt. Retterin „Milka“ freute sich riesig über den Rüden und über die Leberwurst aus der Tube als Belohnung für ihren erfolgreichen Sucheinsatz.

Hunde sehen die Welt mit ihrer Nase, sie weist ihnen den Weg. Sie verfügt über 220Mio Riechzellen. Hunde können damit großartige Leistungen erbringen, sie können z.B. stereo riechen. Außerdem sind sie in der Lage eine Vielzahl von Gerüchen abzuspeichern.

Die Nasenspezialisten, so genannte Pettrailer können Leben retten.

Der Verein aus Essen hat sich auf die Suche nach entlaufenen Haustieren spezialisiert und ist mit seinen Suchhunden ein-bis zweimal pro Woche ehrenamtlich im Einsatz. Für die Suche benötigen die Hunde einen Referenzgeruch des zu suchenden Tieres. Das kann beispielsweise das Schlafkörbchen oder ein Kamm/Bürste mit Haaren sein.

Bis ein Hund Einsatzreife erlangt, benötigt es viele Jahre intensiven Trainings und echte Teamarbeit zwischen Hund und Mensch.

Bei jedem Fall wird genau überlegt, ob die Suche nach dem Tier durch einen Suchhund sinnvoll ist. Denn oft werden durch gut gemeinte, aber unbedachte Such- und Einfangaktionen die Tiere weggetrieben und unnötig in Gefahr gebracht.

Der Verein Suchhundeinsatz e.V. wurde Anfang 2015 in Essen gegründet. Ziel des Vereins ist es, mit speziell ausgebildeten Suchhunden entlaufene Haustiere zu finden und zu den Besitzern zurück zu bringen. Zu diesem Zweck bildet der Verein auch Nachwuchs-Teams aus.

Zudem ist die Unterstützung des Tierschutzes den Mitgliedern ein besonderes Anliegen.

Die Trailer können seit Beginn ihrer Tätigkeit im Jahr 2013 auf eine Vielzahl von erfolgreichen Einsätzen zurückblicken. Die Arbeit der Tiersucher ist ehrenamtlich.

Weitere Informationen finden Sie auf www.suchhundeinsatz.de und auf facebook.com/suchhundeinsatz.

Die Idee zur Gründung eines Vereins zur Suche entlaufener Haustiere hatten wir bereits im Juni 2012.

Zu dieser Zeit trainierten wir unsere Hunde erfolgreich im Bereich Mantrailing und hatten auch schon einige Schritte im Bereich Pettrailing gemacht.

Einer der ersten Einsätze, ein gerade mal 3 kg leichter, mit Flexi Leine entlaufener Hund in Essen, den wir festhängend in einer Brombeerhecke fanden, motivierte uns, weiterzumachen.

Es folgten viele weitere Einsätze und Beratungen von Besitzern entlaufener Haustiere. Daher gründeten wir Ende 2014 den Verein „Suchhundeinsatz e.V.“, um uns professionell und glaubwürdig aufstellen zu können.

Die Erfahrungen aus vielen verschiedenen Einsätzen sowie fortlaufendes fundiertes und sinnvolles Training, Theorie und Praxis-Seminare bei verschiedenen Trainern – auch aus der Menschensuche, bilden den Grundstein unserer Arbeit.

Zum Team im Gebiet Rhein-Ruhr gehören mehrere einsatzfähige Suchhunde, Suchhelfer und Suchhunde in Ausbildung.

Zur Freude der Besitzer von entlaufenen Haustieren und unserer eigenen können wir auf eine Vielzahl erfolgreicher Einsätze zurückblicken.

Durch die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Partnern steht uns in unserem Aufgabenfeld ein umfangreiches Equipment (z.B. Lebendfallen, Wildkameras) zur Verfügung.

Wir arbeiten ehrenamtlich.

Kontakt
Suchhundeinsatz e.V.
Mandy van den Borg
Färberweg 40a
45279 Essen
0173-2324680
info@suchhundeinsatz.de
http://www.suchhundeinsatz.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»