Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Jun
11

Vom Strand ins World Wide Web

Ideen von congstar für einen „smartphone-freundlichen“ Urlaub

Vom Strand ins World Wide Web

congstar GmbH

Im Urlaub ist das Smartphone ein nützlicher Reisebegleiter, der uns jederzeit den Zugang zum mobilen Internet ermöglicht. Wenn es jedoch um die Wetterfestigkeit geht, gibt es für Handy & Co durchaus geeignetere Orte, als einen Platz im strahlenden Sonnenschein oder dicht am Wasser. Denn in den mobilen Minicomputern steckt empfindliche Technik – Hitze und Wasser können irreparable Schäden am lieb gewonnenen „Must-have“ hinterlassen.
congstar gibt Tipps, wie man das Smartphone vor Schäden schützen kann:

1. Schutz vor Hitze
Eine Betriebstemperatur zwischen 20 und 35°C können Handy und Smartphone vertragen. Selbst wenn die Außentemperatur in diesem Rahmen liegt, ist bei direkter Sonneneinstrahlung die Hitzeentwicklung auf dem Gerät jedoch deutlich höher.
Wenn sie zu hoch wird, schmelzen die Flüssigkeitskristalle im Display, so dass auf diesem nicht mehr viel zu erkennen ist. Doch nicht nur dem Display schaden hohe Temperaturen, auch die Akku-Leistung kann dadurch beschädigt werden – wird der Akku zu heiß, entlädt er sich schneller. Folge ist, dass er dauerhaft die Fähigkeit verliert, Energie zu speichern.

Wer während des Sonnenbadens nicht auf den „mobilen Alleskönner“ verzichten möchte, sollte es vor direkter Sonneneinstrahlung schützen – andernfalls ist der Hotelsafe der sicherste Aufbewahrungsort.

2. Sauber bleiben
Was für Kameras gilt, gilt auch für das Mobiltelefon: Sand und Staub sind zu meiden. Denn sind die feinen Körner einmal eingedrungen, muss das Telefon komplett auseinander geschraubt und vorsichtig gereinigt werden, damit es wieder einwandfrei funktioniert. Auf dem Display können Sandkörner zudem Kratzer hinterlassen. Kostengünstiger sind prophylaktische Maßnahmen: Wer keine passende Schutzhülle für sein Gerät hat, greift einfach auf den alt bekannten „Gefriertüten-Trick“ zurück.

3. Surfen mit Smartphone – lieber nur im Internet
Wasser und selbst Wasserspritzer können Mobiltelefonen schaden. Meerwasser ist durch die enthaltenen Mineralien und Kristalle besonders kritisch und führt zu Korrosionen, die das Gerät massiv beschädigen können. Einfach trocknen lassen oder Wasser absaugen hilft dann nicht mehr.
Für den Fall, dass das Handy doch mal „baden geht“, gibt es von congstar die Handyversicherung. Diese deckt in der Variante M die Reparaturkosten, bietet einen Austausch-Service und schützt in der Variante L auch bei Diebstahl und Fremdtelefonie. Weitere Informationen zur Handyversicherung gibt es unter www.congstar.de/handyversicherung.

Weitere Informationen über congstar unter www.congstar.de. Wissenswertes rund um das Thema Smartphone & Sicherheit unter www.congstar.de/infos/smartphone-sicherheit.

Über congstar 

Der Kölner Marken-Discounter congstar bietet Mobilfunk-Produkte im Prepaid- und Postpaid-Bereich sowie DSL- und VDSL-Komplettanschlüsse an. Damit ist congstar Deutschlands einziger Telekommunikations-Discounter mit vollständigem Produktportfolio. Seinen Unternehmenserfolg seit dem Marktstart im Jahr 2007 verdankt congstar der Kombination aus hervorragender D-Netz-Qualität, günstigen Preisen und flexiblen Vertragslaufzeiten. Davon profitieren mittlerweile weit über 2,5 Millionen Kunden. congstar Produkte und Services werden regelmäßig ausgezeichnet. Focus Money verlieh congstar im März 2013 das Siegel „Fairster Mobilfunkanbieter“. Im Februar wählten Handelsblatt-Leser congstar zum „Besten Mobilfunkanbieter 2013“. Die Leser von Europas führender Fachzeitschrift für Telekommunikation connect wählten congstar 2013 bereits zum zweiten Mal in Folge zum „Mobilfunkanbieter des Jahres“. Ebenfalls den Spitzenplatz erreichte congstar beim „Kundenmonitor Deutschland 2012“. congstar Produkte können über www.congstar.de oder die Bestell-Hotline unter 01806 50 75 00, Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr sowie Samstag von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (20 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz. Aus dem Mobilfunknetz maximal 60 Cent/Min.) bestellt werden. Einen Beitrag zum Umweltschutz leistet congstar durch CO2-neutrales Arbeiten am Unternehmensstandort.

Kontakt
congstar GmbH
Julie Ulrike Lanz, Tanja Bail (Pressekontakt)
Weinsbergstraße 70
50823 Köln
+49 (0)221 21 00 61
congstar@agentur-21.de
http://www.congstar.de

Pressekontakt:
AGENTUR 21
Frau Julie Ulrike Lanz, Tanja Bail
Lindenstraße 82
50674 Köln
+49 (0)221 21 00 61
congstar@agentur-21.de
http://www.agentur-21.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»