Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Jul
13

Urlaubstipp in Bayern: Bozner Markt Mittenwald

Alle fünf Jahre verwandelt sich Mittenwald (Oberbayern) in ein Handelsstädtchen des 15. Jahrhunderts. Anfang August 2012 ist es wieder soweit: Das bunte Treiben der Bozner Marktwoche erfüllt den ganzen Ort.

Urlaubstipp in Bayern: Bozner Markt Mittenwald

Feuerschlucker beim Bozner Markt in Mittenwald (Bayern), Foto: Michael Peters

Beim historischen Bozner Markt von 4. bis 12. August laden die Mittenwalder zur Zeitreise in das Spätmittelalter und die Renaissance. Als Kaufleute, Handwerker, Wirte und Gaukler in historischen Kostümen lassen sie den Urlaubsort in Bayern als das blühende Handelsstädtchen hochleben, das Mittenwald vom 15. bis 17. Jahrhundert auch war. „Der Bozner Markt ist Spätmittelalter zum Anfassen“, erklären Hanna Veit und Hermann Baier, die zum fünften Mal für die Organisation verantwortlich sind. „Ob altes Handwerk, Musik, Theater und auch Speis“ und Trank – wir wollen das Lebensgefühl von damals zeigen. Authentisch zu sein ist dabei unser oberstes Gebot“, betonen die beiden Mittenwalder.

Stilechtes Spektakel
So kann man im ganzen Ort Handwerkern, wie Silber- und Hufschmid, Larvenschnitzer, Holzschindelmacher, Korbflechter oder Geigenbauer bei der Arbeit zuschauen. Man trifft Brunnenbauer, Gürtelmacher, Sattler und Töpfer, erfährt über die Wollspinnerei oder die Maltechnik von damals. Dazu bieten Schausteller, Musiker, Laiendarsteller, Gaukler und Feuerspucker ein buntes Spektakel. In gemütlichen Schenken gibt es zu essen und zu trinken, der Wein kommt stilecht nur in Krüge und Becher aus Ton.

Eröffnung mit Theater und Bergfeuern
Feierlich eröffnet wird der Bozner Markt am 3. August 2012 um 21 Uhr, mit historischen Theaterszenen und Bergfeuern vor der Kulisse des Karwendelmassivs in Bayern. Täglich ab 11 Uhr startet das fröhliche und bunte Markttreiben, ab 14 Uhr folgt das Kinderprogramm. Parallel zur Marktwoche zeigt das Geigenbaumuseum eine Ausstellung über das Mittenwalder Brauchtum der letzten Jahrhunderte. Die Marktwoche endet auch sehr unterhaltsam: Am Nachmittag des 12. August beim öffentlichen Bartschneiden lassen viele Mittenwalder auf der Bühne die Haarpracht abrasieren, die sie extra für die Marktwoche wachsen ließen. Karten, Information: www.bozner-markt.com

Mehr zur Geschichte:
1487 verlegten die venezianischen Kaufleute den Bozner Markt, den Hauptumschlagplatz für Güter aus Italien und dem Orient von Bozen nach Mittenwald. Weil die Republik Venedig mit Erzherzog Sigmund von Tirol in heftigem Streit lag, hatten die Venezianer eine sichere Alternative zu Bozen als Hauptumschlagplatz für die Waren aus Italien und dem Orient gesucht. Sie wählten Mittenwald, den ersten Markt auf deutschem Boden nördlich der Tiroler Grenze. Er zeichnete sich durch die günstige Lage an der Isar und der ehemals römischen Via Raetia sowie durch bestens organisiertes Transportwesen zu Wasser und zu Land aus.

Bis heute in Mittenwald zu erleben:
So avancierte das Werdenfelser Städtchen zum Handelszentrum zwischen den Städten im Norden und der Levante. Fast 200 Jahre lang bescherte dies den Bürgern Mittenwalds kulturellen und wirtschaftlichen Reichtum. Diese goldene Zeit holen seine Bewohner alle fünf Jahre zurück, der ganze Ort erstrahlt im spätmittelalterlichen Treiben.
Bis heute ist diese Blütezeit in Mittenwald stets sichtbar: in hohen Toreinfahrten, eindrucksvollen Gewölben oder Straßennamen. Von derart reicher Geschichte zeugen auch die bemalten Fassaden des Luftkurortes. Diese „Lüftlmalereien“ kann man vor allem in der Fußgängerzone bewundern, sie sind heute noch praktiziertes Kulturgut in der Alpenwelt Karwendel.

Berge & Kultur im Duett
Neben dem Bozner Markt gibt es in Mittenwald noch viel mehr zu erleben. Der traditionsreiche Geigenbauort ist auch höchstgelegener Luftkurort der bayerischen Alpen. Er liegt direkt an der frisch entsprungenen Isar und in der Alpenwelt Karwendel, die 2008 zur beliebtesten Wanderregion der Deutschen gekürt wurde. Als Startort der Bike Transalp, dem härtesten Mountainbike-Rennen Europas, und den vielen Tourenmöglichkeiten im Karwendel gilt es auch als ein Traumrevier unter Bikern. Hoch und felsig ragt die nördliche Karwendelkette direkt hinter dem Ort auf. Gegenüber liegt der Kranzberg mit 1200 Metern, phantasievollem Barfußwanderweg und Walderlebnispfad. Bei Familien besonders beliebt ist auch die Leutascher Geisterklamm, das Reich des sagenumwobenen Klammgeists. Die Lage am größten zusammenhängenden Schutzgebiet der Ostalpen und einmalige „Buckelwiesen“ sprechen für sich. Im Winter punktet Mittenwald mit zauberhafter Winterwanderlandschaft, seinem Familien-Skigebiet, attraktivem Loipennetz mit Anbindung an die Leutasch/Tirol und der legendären Skiroute im Dammkar an der Karwendelbahn. In Mittenwalds charmantem Ortszentrum findet man viele kunstvolle Lüftlmalereien, alte Bauerngärten und kleine Wasserläufe. Über seinen Dächern thront – wie ein riesiges Fernrohr – Deutschlands höchstes Natur-Informationszentrum, die „Bergwelt Karwendel“. Direkt an der Bergstation der Karwendelbahn taucht man in die spannende Welt des Hochgebirges ein und blickt über 1.000 Meter tief ins Isartal.

Kontakt:
Tourist Information Mittenwald
Carolina Kiml
Dammkarstraße 3
82481 Mittenwald
08823-33981
event@markt-mittenwald.de
http://www.alpenwelt-karwendel.de

Pressekontakt:
peak pr – Berge, Natur, Tourismus
Andrea Schmölzer
Riedener Weg 48 A
82319 Starnberg
08151-773 773
schmoelzer@peak-pr.de
http://www.peak-pr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»