Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Mai
22

Studie: Jeder dritte Fahrradfahrer trägt bereits einen Helm

Neuauflage der Studie „Fahrradfahren in Deutschland“ / Anzahl der Helmträger steigt / Jeder dritte Deutsche ist für eine gesetzliche Helmpflicht / Vorurteil: Helme gelten als unmodisch

Studie: Jeder dritte Fahrradfahrer trägt bereits einen Helm

Der Rose Versand präsentiert die zweite Auflage der Studie \“Fahrradfahren in Deutschland\“

Bocholt, 22. Mai 2013 – Fahrradfahren ist mit Helm sicherer. Diese Erkenntnis scheint bei vielen Deutschen angekommen zu sein. Denn mittlerweile trägt jeder dritte Radler (32 Prozent) auf deutschen Straßen einen Fahrradhelm. Tendenz steigend. Verglichen mit 2011 ist die Zahl der Helmträger um sechs Prozentpunkte von 26 auf 32 Prozent gestiegen. Unter den Befragten, die das Fahrrad für sportliche Zwecke nutzen, trägt sogar mehr als jeder Zweite einen Helm (55 Prozent) – ein Anstieg von 17 Prozentpunkten im Vergleich zu 2011. Dies ist eines der Ergebnisse der Studie „Fahrradfahren in Deutschland“ des europäischen Radsportspezialversands Rose Versand. Wie bereits im Jahr 2011 wurden im April insgesamt 1001 Männern und Frauen im Alter zwischen 16 und 65 Jahren vom Marktforschungsinstitut Research Now zu ihren Gewohnheiten und Meinungen zum Thema Fahrradfahren befragt.

Gut ein Drittel aller Befragten (28 Prozent) hat sich für eine gesetzliche Helmpflicht ausgesprochen und 36 Prozent für eine Helmpflicht für Kinder. Zudem sind ein Drittel der Deutschen der Meinung, dass vor allem eine Helmpflicht das Fahrradfahren auf deutschen Straßen sicherer machen würde. Besonders die Jugend setzt auf Sicherheit: Denn während unter den Erwachsenen im Alter zwischen 55 und 65 nur ein Viertel von dieser These ausgeht, ist es bei den 16 bis 24 Jährigen fast die Hälfte (48 Prozent). Die Befragten sollten die drei Top-Faktoren auswählen, die das Radfahren sicherer machen würden.

Dennoch tragen 68 Prozent der Radler noch keinen Helm. Die Gründe sind sehr unterschiedlich: Während ein Viertel der Befragten sich auch ohne Helm sicher fühlt, geben 23 Prozent reine Bequemlichkeit als Grund an, keinen Helm zu tragen. Denn diese seien unhandlich und schwer zu verstauen. Der drittwichtigste Grund ist schlicht ein modischer Aspekt: 16 Prozent der Deutschen geht ihre Frisur vor Sicherheit. Besonders bei den jungen Leuten (16 bis 24) ist die Optik wichtiger, als den Kopf zu schützen (35 Prozent).

„Ich kann gar nicht verstehen, dass so viele Leute nur aus modischen Gründen beim Radfahren keinen Helm tragen möchten“, kommentiert Thorsten Heckrath-Rose, Geschäftsführer der Rose Versand GmbH. „Es gibt heutzutage so viele modische Helm-Modelle in allen Farben und Formen. Außerdem wiegen moderne Helme nur rund 200 Gramm und die Belüftung gewährleistet auch im Sommer bei warmen Temperaturen einen hohen Tragekomfort – da findet sicher jeder einen passenden Helm. Dann gibt es keine Ausreden mehr.“

Eine Pressegrafik sowie Details zu den Ergebnissen der Studie können per E-Mail an rose@frauwenk.de angefordert werden. Der aktuelle Studienband 2013 zur Studie „Radfahren in Deutschland“ steht auf der Website von Rose im Bereich Aktuelles / Pressemeldungen zum Download bereit.

Bildrechte: Rose Versand GmbH

Die Rose Versand GmbH ist Europas großer Radsportspezialversand und liefert weltweit Fahrräder, Technik, Zubehör und Bekleidung. Mit über 100-jähriger Firmentradition liegt der Fokus des Familienunternehmens auf individuellen und nach Kundenwünschen aufgebauten Fahrrädern. Diese werden von Hand in Bocholt montiert. Qualität, Tradition und Innovation definieren die Leistungen von Rose. www.roseversand.de

Kontakt:
Rose Versand GmbH
Nina Laudien
Schersweide 4
46395 Bocholt
+49(0)2871-2755283
nina.laudien@rose.de
http://www.roseversand.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»