Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Mai
23

Start des Verbraucherwettbewerbs Höfliches Produkt

2019 wird erstmals eine Auszeichnung für “Höfliche Produkte” verliehen. Jeder Verbraucher darf Produkte vorschlagen.

Start des Verbraucherwettbewerbs Höfliches Produkt
Gundolf Meyer-Hentschel hat den Verbraucherwettbewerb “Höfliches Produkt” ins Leben gerufen.

Im Jahr 2019 wird erstmals eine Auszeichnung für “Höfliche Produkte” verliehen. Chancen auf diese Auszeichnung haben Produkte, die besonders verbraucher- und umweltfreundlich sind. Jeder Verbraucher darf Produkte vorschlagen.

Der Initiator des Preises, der Unternehmensberater Gundolf Meyer-Hentschel, gibt drei konkrete Beispiele für ein Höfliches Produkt:

Eine Gartenschere, bei der sich automatisch ein kleiner Elektromotor zuschaltet, wenn ein Zweig dicker ist und viel Kraft erfordert.

Lebensmittel, die den Zucker- oder Fettanteil stark reduzieren oder in sonstiger Weise einen gesunden Lebensstil fördern.

Ein Trinkhalm aus Edelstahl, den man leicht bei sich tragen kann und deshalb keine Kunststoff-Trinkhalme verwenden muss.

Prämiert werden darüber hinaus leicht zu bedienende Produkte, Produkte mit Gesundheitsmehrwert; robuste Produkte, die einen Sturz aushalten; Entwicklungen, die ein Produkt kleiner oder leichter machen. Kurz: alles, was das Leben bequemer, einfacher, besser macht. Zusätzlich werden Bemühungen des Herstellers um Nachhaltigkeit bei Material und Produktion positiv bewertet.

Produkte, die diesen Kriterien entsprechen, bezeichnet Meyer-Hentschel als Höfliches Produkt: Höflich zum Verbraucher, höflich zur Umwelt und höflich bei der Herstellung.

Wer kann mitmachen?

Jeder Verbraucher kann Produkte nominieren, die aus seiner Sicht ein Höfliches Produkt sind. Darüber hinaus können natürlich Industrie und Handel Produkte zum Wettbewerb einreichen.

Weitere Informationen: politeproduct.com

________________________________

Die Kriterien für ein Höfliches Produkt

Höflich zum Verbraucher

z.B. einfach zu bedienende Produkte (am besten ohne Bedienungsanleitung), Produkte mit Gesundheitsmehrwert; robuste Produkte, die auch einen Sturz aushalten; Entwicklungen, die ein Produkt kleiner und leichter machen.

Höflich zur Umwelt

z.B. Verwendung nachwachsender Rohstoffe, gut zu recyclen, geringer Rohstoffeinsatz, einfach zu entsorgen. Produkte, über die sich die Umwelt freut.

Höflich bei der Produktion

Produkte, die ethisch verantwortungsbewusst hergestellt werden.

________________________________

Gundolf Meyer-Hentschel ist Inhaber des Meyer-Hentschel Instituts (Zürich/ Saarbrücken). Sein Unternehmen berät Industrie und Handel bei der Entwicklung von “Höflichen” Produkten und “Höflichen” Verpackungen. Seit 10 Jahren verleiht er für Verpackungen die Auszeichnung “Höfliche Verpackung”. 2019 wird zum ersten Mal die neue Auszeichnung “Höfliches Produkt” verliehen. Sein Motto: Nicht reden, machen!

Das Meyer-Hentschel Institut, Zürich/ Saarbrücken, ist ein Forschungs- und Beratungsunternehmen.

Gründer des Unternehmens ist Dr. Gundolf Meyer-Hentschel. Seit 2008 widmet er sich mit dem weltweiten Convenience-Trend.

“Der Verbraucher gibt sein Geld aus für Produkte, die sein Leben bequemer und einfacher machen.”

Gundolf Meyer-Hentschel berät Unternehmen bei der Optimierung ihrer Produkte für mehr Convenience.

Firmenkontakt
Meyer-Hentschel Institut
Gundolf Meyer-Hentschel
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
http://meyer-hentschel.com

Pressekontakt
Meyer-Hentschel Institut
Chantal Fuhr
Science Park 2
66123 Saarbrücken
0700 123 456-01
mh@meyer-hentschel.com
http://meyer-hentschel.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»