Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Nov
29

Sonnen Gesundheitszentrum München behandelt Gerinnungsstörungen

Blutungsneigung (Hämophilie) und Thromboseneigung (Thrombophilie) erkennen und erfolgreich behandeln

Sonnen Gesundheitszentrum München behandelt Gerinnungsstörungen

Gerinnungsstörung behandeln im SOGZ München. (Bildquelle: © blobbotronic – Fotolia.com)

Zentrale Aufgabe des körpereigenen Gerinnungssystems ist es, Blutungen, hervorgerufen durch Verletzungen von Gefäßen, durch Gerinnung zu stoppen. Wird also ein Gefäß verletzt, dann sorgt ein gesunder Organismus dafür, dass eine Reaktion abläuft, die zu einem schnellen Verschluss der Wunde führt. An der Blutgerinnung beteiligt sind die Blutgefäße, die Blutplättchen, auch Thrombozyten genannt, und die im Blutplasma vorhandenen Faktoren der Blutgerinnung. „Fehlt einer dieser Gerinnungsfaktoren oder ist er in einem nicht ausreichenden Maße vorhanden bzw. liegt ein Defekt vor, kann es zu einer Gerinnungsstörung kommen. Diese sogenannte Blutungsneigung kann je nach Ursache unterschiedlich ausfallen. Liegt hingegen eine gesteigerte Gerinnungsaktivität vor, kann es zu einer verstärkten Bildung von Blutgerinselsn, sog. Thromben kommen, die auch zu einem Gefäßverschluss (Thrombose) führen können“, so Dr. med. Harald Krebs, niedergelassener Facharzt für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie im Sonnen Gesundheitszentrum in München.

Gerinnungsstörungen: Diagnostik und Behandlung im Sonnen-Gesundheitszentrum

Die Blutgerinnung ist ein komplexes System – das Gefäß an sich mit seinem Gefäßmuskel, das strömende Blut mit seinen flüssigen und festen Anteilen, den Blutplättchen (Thrombozyten) sowie den weißen und roten Blutkörperchen (Leukozyten und Erythrozyten), die gelösten Eiweisbestandteile im Blut. Funktioniert das Gerinnungssystem, fließt das Blut normal. Es bleibt flüssig und neigt nicht zu Thromben bzw. Verklumpungen. Kommt es zu einer Verletzung, laufen die Gerinnungsprozesse an der Wunde ab, während das Blut im übrigen Körper flüssig weiter fließt. Menschen, bei denen die Gerinnung nicht oder nur verzögert abläuft, leiden unter einer Hämophilie, auch Bluterkrankheit genannt. Es gibt zahlreiche Bluterkrankheiten – beispielsweise die Hämophilie A und B oder das von Willebrand Syndrom. Bei diesen Krankheitsbildern fehlen Gerinnungsfaktoren oder sie sind nicht in ausreichendem Maße vorhanden. Je nach der Schwere der Auswirkung muss der Patient diesen fehlenden Gerinnungsfaktor dauerhaft ersetzen (substituieren).

Gerinnungsarzt Dr. Harald Krebs / München: Von Willebrand Syndrom ist häufige Störung

Eine besonders häufige Gerinnungsstörung ist das Von-Willebrand-Syndrom. 800.000 Menschen leiden in Deutschland unter dieser Erkrankung. Sie tritt damit weitaus häufiger auf als die klassische Hämophilie A und B. Daneben gibt es weitere, sehr seltene Gerinnungsstörungen. Spezialisiert auf dem Gebiet der Gerinnung ist das Sonnen-Gesundheitszentrum in München. Diagnostik und Therapie auch seltener Gerinnungsstörungen wie Thrombozytopathien (z.B. Morbus Glanzmann oder Bernhard Soullier Syndrom) sind hier Tagesgeschäft. Auch Patienten mit seltenen Einzelfaktormängel werden am Sonnen Gesundheitszentrum, das von Dr. med. Harald Krebs, einem erfahrenen Facharzt für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie begleitet wird, erfolgreich behandelt.

Bildquelle: © blobbotronic – Fotolia.com

Im Sonnengesundheits-Zentrum München befinden sich Ärzte aus verschiedenen fachärztlichen Bereichen. So umfasst das SOGZ in München eine Praxis für Transfusionsmedizin und Hämostaseologie, eine privatärztliche Gemeinschaftspraxis für Transfusionsmedizin, eine privatärztliche Praxis für Kinder- und Jugendmedizin sowie ein Institut für pädiatrische Forschung und Weiterbildung.

Die begleitenden Ärzte sind DR. MED. HARALD KREBS, M.SC., DR. MED. MICHAEL SIGL-KRAETZIG und DR. MED. GERD BECKER.

Firmenkontakt
SONNEN-GESUNDHEITSZENTRUM MÜNCHEN
Dr. med. Harald Krebs
Sonnenstr. 27
80331 München
+49 89 1894666-0
+49 89 1894666-11
fragen@medifragen.de
http://www.sogz.de

Pressekontakt
SONNEN-GESUNDHEITSZENTRUM
Dr. Harald Krebs
Sonnenstraße 27
80331 München
+49 89 1894666-0
+49 89 1894666-11
fragen@medifragen.de
http://www.sogz.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»