Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Mai
24

Romanze und Abenteuer – ein Ritterleben im Schwarzwald

Romanze und Abenteuer – ein Ritterleben im Schwarzwald

Romanze und Abenteuer - ein Ritterleben im Schwarzwald

Romanze und Abenteuer – ein Ritterleben im Schwarzwald

München/Sackville, 23.05.2013. Der zweite Band des deutschen Prosawerkes „Die Klinge des Löwen“ von Walter Weil ist als e-Buch bei Amazon erschienen. Er trägt den Untertitel „Das Tribunal“ und ist die Fortsetzung von Band 1 mit dem Untertitel „Gefährliche Reise“, der ebenfalls bei Amazon veröffentlicht ist.

Der historische Roman in drei Bänden ist in der Zeit um 1200 n. Chr. angesiedelt. Die Handlung spielt im Schwarzwald und hier vor allem in der heutzutage als Ortenau bekannten Region. Beschrieben wird ein Lebensabschnitt des jungen Ritters Dietrich vom Hain, der unvermutet in die Wirren des deutschen Thronstreits (1198 – 1215) zwischen dem Stauferkönig Philipp von Schwaben und dem Welfen Otto von Braunschweig hineingezogen wird.

Der zweiundzwanzigjährige Dietrich fristet ein mehr oder weniger bescheidenes Dasein. Reichtum und hohe Geburt wurden ihm nicht in die Wiege gelegt. Er bewirtschaftet ein kleines ererbtes Lehen, das ihn und ein paar Hörige einigermaßen ernährt, ohne daß er selbst zum Pflug oder zur Heugabel greifen muß. Das und ein paar Dinge, die sein Ritterstand verlangt – Streitroß, Bewaffnung und ritterliche Kleidung -, ist aber auch alles, was er dem gemeinen Volk voraus hat. Entsprechend kritisch steht er den Sitten und Gepflogenheiten des höheren Adels gegenüber. Das ist nicht verwunderlich, denn in dieser Zeit, wo die Großen des Reiches um den Thron kämpfen, sind der Willkür Tür und Tor geöffnet.

Da eine starke Hand fehlt, schert sich der Adel wenig um Recht und Gesetz, sondern versucht, immer mehr Macht und damit Einnahmequellen an sich zu reißen. Manchem aufgeweckten Leser dürfte das beschriebene Geschehen wie eine Metapher auf die moderne Zeit vorkommen! Und mit seiner unkonventionellen Denkweise würde sich der junge Recke heutzutage wohl schnell das Prädikat „politisch inkorrekt“ einhandeln. Er ist also eher rebellischer Natur, die er jedoch bis zu einem gewissen Grad zu bezähmen weiß. Schließlich ist er als Vasall abhängig vom Wohlwollen seines Lehnsherrn. Und er ist klug genug, die ihm auferlegten Pflichten zu erfüllen, auch wenn er nicht immer von deren Sinn überzeugt ist.

Ritter Dietrich hat auch eine schwache Seite – hübsche Maiden und schöne Edelfrauen sieht er gern. Er ist noch ledig, was dazu führt, daß er der jungen Gemahlin seines Lehnsherrn in einer Weise den Hof zu machen beginnt, die über den erlaubten Minnedienst hinausgeht. Er kann damit sich und seine Angebetete in größte Schwierigkeiten bringen, zumal das auch anderen auffällt – besonders dem Erzfeind seines Lehnsherrn, Graf Urban von Geroldseck. Überhaupt scheinen auf den jungen Rittersmann ungeahnte Probleme mit Edeldamen zuzukommen…

Der dritte und umfangreichste Band mit dem Untertitel „Der Slawensturm“ erscheint voraussichtlich im Juli 2013. Die Bekanntgabe erfolgt wie bisher durch eine Pressemeldung sowie auf der Internetplattform des Autors: www.netzromane.de Interessierte Leser finden dort auch Leseproben zu den bereits veröffentlichten Teilen, ferner zusätzliche Informationen und den Zugang zu allen bereits vom Autor veröffentlichten e-Büchern.

Autor, Herausgeber

Kontakt:
Walter Weil
Walter Weil
Waldstr. 10
82064 Straßlach
z.Zt. (001) 506 536-0265
walter.weil@ns.sympatico.ca www.netzromane.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»