Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Mai
24

Region Karlsruhe: Tierklinik heißt jetzt Kleintierzentrum

Warum sich die Tierklinik für den Raum Karlsruhe / Rastatt nicht mehr Tierklinik nennen darf

Region Karlsruhe: Tierklinik heißt jetzt Kleintierzentrum

Tierarzt für den Raum Karlsruhe.

KARLRUHE / RASTATT. Ständige Dienstbereitschaft für die Versorgung von tierischen Notfallpatienten, 365 Tage, 24 Stunden qualifiziertes Personal vorhalten – das kann für eine Tierklinik eine echte Herausforderung sein. Besonders dann, wenn Fachärztemangel hinzukommt. Die Berufsordnung für Tierärzte macht für Tierkliniken strenge Vorgaben. Wo Klinik draufsteht, muss auch Klinik drin sein. Der Berufsordnung zufolge dient eine Tierklinik der stationären Behandlung von Tieren. Sie soll die niedergelassenen Tierärzte diagnostisch und therapeutisch ergänzen. Auch das heutige „Kleintierzentrum Iffezheim“ war lange Tierklinik und hat über eine Rufbereitschaft Tiere rund um die Uhr versorgt und stationär betreut. Doch Fachkräftemangel und die Änderung der Arbeitszeitgesetze hat die leitenden Tierärzte dort zu einer Entscheidung bewegt.

Bereitschaft rund um die Uhr – für die Tierklinik für den Raum Karlsruhe und Rastatt nicht mehr zu stemmen

„Über 18 Jahre lang haben wir einen Klinikbetrieb mit einer 24-stündigen Rufbereitschaft an 365 Tagen im Jahr aufrechterhalten. Doch gerade die Rund-um-die-Uhr-Bereitschaft war für uns personell nur noch sehr schwer zu gewährleisten“, berichtet Dr. Susanne Wisniewski von der ehemaligen Tierklink, die sich jetzt „Kleintierzentrum Iffezheim“ nennt. Die Tierärztin stellt zugleich heraus, dass sich mit dem Verzicht auf die Dauerbereitschaft auch mehr Potential für eine Spezialisierung und weniger Tierarztwechsel ergeben. Mit der Aufgabe des Klinikstatus hat die tierärztliche Praxis jetzt den Namen „Kleintierzentrum Iffezheim“ und behandelt Tiere auch aus dem Großraum Karlsruhe und Achern. Die Tierärzte im Kleintierzentrum gewährleisten eine Erreichbarkeit in Notfällen an 14 Stunden täglich. Von acht bis 19 Uhr ist das Zentrum in Notfällen wochentags erreichbar. Terminsprechstunden finden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, am Samstag von 10 bis 13 Uhr statt.

Weiterhin stationäre Aufnahme in der ehemaligen Tierklinik für den Raum Karlsruhe und Rastatt

Die Ambulanz-Tierärzte und Spezialisten der Klinik – zum Beispiel im Bereich Orthopädie – sind tagsüber für ihre tierischen Patienten dauerhaft da. Durch den Wegfall an Wochenenddiensten sind die Veterinärmediziner im Kleintierzentrum unter der Woche besser verfügbar und können so durch eine bessere und zeitintensivere Spezialisierung Kompetenz in besonderen Bereichen bündeln. „Wir ergänzen die Kompetenzen der niedergelassenen tierärztlichen Kollegen um Fachwissen im Bereich der Orthopädie, der Inneren Medizin, der Gynäkologie und Chirurgie zu einer guten Rund-um-Versorgung für Tiere“, schildert Tierärztin Dr. Susanne Wisniewski. Auch die stationäre Behandlung der Tiere wird im Kleintierzentrum weiterhin aufrechterhalten. Dabei werden die Tiere nachts von den tiermedizinischen Fachangestellten und einem diensthabenden Tierarzt betreut. Zudem beteiligt sich das KTZ weiterhin am tierärztlichen Notdienst.

Die Tierärzte aus dem Iffezheimer Kleintierzentrum versorgen die tierischen Patienten mit viel Tierliebe und Professionalität. Bei Beschwerden und Problemen sind sie die richtigen Ansprechpartner. Das Team deckt ein großes Spektrum an Kompetenzen im Bereich der Veterinärmedizin ab.

Kontakt
Kleintierzentrum Iffezheim
Dr. Susanne Wisniewski
An der Rennbahn 16a
76473 Iffezheim
+49 (0)7229 185980
presse@kt-iffezheim.de
https://kt-iffezheim.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»