Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Apr
21

Region Bonn / Köln: Hirntumor OP in der Neurochirurgie Siegen

Neurochirurgische Klinik am Diakonie Klinikum Jung Stilling in Siegen

Region Bonn / Köln: Hirntumor OP in der Neurochirurgie Siegen

Hirntumor operieren im Klinikum Siegen (Bildquelle: © tavi – Fotolia)

Hirntumoren – ein Sammelbegriff aller Tumoren, die im Hirnschädel vorkommen. Am häufigsten treten sogenannte Meningeome auf. Dabei handelt es sich um Tumoren der Gehirnhäute. Auch gehören Gliome, Tumoren des Gehirns, zu den häufiger auftretenden Tumoren. Hinzu kommen Geschwülste hirnfremder Tumoren, die zu den sogenannten Metastasen zählen. Die Symptome dieser Tumoren sind sehr vielfältig. Je nach Lage des Tumors kann es zu Lähmungen, Sprachstörungen oder Sehstörungen kommen. In einem fortgeschrittenen Stadium führen Druck oder Infiltration zu Kopfschmerzen, zu Übelkeit oder auch zu Bewusstseinsstörungen.

Bestens aufgestellt in der Großregion Bonn / Köln – Neurochirurgie in Siegen

Prof. Dr. med. Veit Braun, Chefarzt der Neurochirurgischen Klinik am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen sowie Sekretär und Internetbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) rät dringend dazu, auf die Signale des Körpers zu hören. Eine neurologische Vorsorgeuntersuchung kann schnell Klarheit darüber liefern, ob ein Tumor vorhanden ist. „Je früher die Diagnose, umso erfolgreicher kann die Behandlung sein“, so Prof. Dr. Veit Braun. Bei Gehirntumoren ist die Operation in der Regel die Behandlung der Wahl. Im renommierten Kopfzentrum der Neurochirurgischen Klinik am Diakonie Klinikum Jung Stilling in Siegen wird das gesamte Spektrum in Sachen Technik und medizinisches Know-how angeboten. Sofern möglich, werden Hirntumoren aber auch Gefäßerkrankungen wie Angiome oder Aneurysmen so schonend wie irgend möglich behandelt.

Minimalinvasive Eingriffe bei Hirntumoren in der Neurochirurgie in Siegen

In vielen Fällen wird eine Kopfoperation derart minimalinvasiv durchgeführt, dass noch nicht einmal eine Rasur des Kopfhaares notwendig wird. Das ermöglicht dem Patienten beispielsweise, schnell wieder in seinen Alltag zurückzufinden, was der Genesung insgesamt sehr zuträglich sein kann. Die Hirntumor OP ist ein ganz besonders komplexer Eingriff. Gerade bei diesen Operationen ist große Erfahrung gepaart mit Hightech wichtig. Die Neurochirurgische Klinik am Diakonie Klinikum Jung-Stilling verfügt über ein hochprofessionelles und erfahrenes Ärzteteam, das ausgestattet ist mit dem gesamten neurochirurgischen Spektrum hochmoderner Medizin. Damit ist die Neurochirurgie in Siegen eine Referenz in der Großregion Bonn / Köln.

Bildquelle: © tavi – Fotolia

Professor Dr. med. Veit Braun ist Chefarzt an der Neurochirurgie am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen. Kopfoperationen wie bei Hirntumor, Aneurysma, Angiom oder Jannetta werden in hochmodernen Operationssälen mit 3D-Bildwandler, Neuronavigation, Fluoreszenz und Neuromonitoring durchgeführt. Das gesamte Spektrum der modernen Neurochirurgie wird geboten. Das ärztliche Team der neurochirurgischen Abteilung innerhalb des Klinikums besteht aus 13 Mitarbeitern, von denen 6 Fachärzte für Neurochirurgie sind.

Kontakt
Diakonie Klinikum Jung-Stilling-Krankenhaus Neurochirurgische Klinik
Prof. Dr. Braun
Wichernstraße 40
57074 Siegen
02 71 3 33-43 82 oder -42 21
mail@webseite.de
http://www.neurochirurgie-diakonie.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen