Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Jun
11

Pflastersteine: Tipps für Handwerker in der Region Stuttgart

Was beim Verlegen von Pflastersteinen wichtig ist, erklären die Experten von MM Trade Naturstein

Pflastersteine: Tipps für Handwerker in der Region Stuttgart
Beim Verlegen von Pflastersteinen ist die Vorgehensweise wichtig.

REGION STUTTGART. “Bei Pflastersteinen aus Naturstein gleicht kein Stein dem anderen. Doch das ist grade das Attraktive”, stellt Mara Krätschmer Geschäftsführerin von MM Naturstein heraus. So entsteht eine variable und zugleich harmonische Optik aus einem belastbaren und langlebigen Material. Krätschmer empfiehlt ihren Kunden, die Steine ganz bewusst zu mischen, um harmonische Farbschattierungen zu erreichen. Doch kann man Pflastersteine auch selbst verlegen oder braucht es dafür immer einen qualifizierten Fachhandwerker? “Wir empfehlen unseren Kunden, diese Entscheidung abhängig von der Einschätzung der eigenen Geschicklichkeit zu machen. Pflastersteine zu verlegen, ist kein Hexenwerk. Dennoch gibt es dabei einiges zu beachten”, erklärt die Naturstein-Expertin.

MM Naturstein (Region Stuttgart): Beim Pflastersteine Verlegen zuerst Kantenabschluss schaffen

Wichtig ist zunächst, den Kanten-Abschluss der Pflastersteine zu verlegen. So wird vermieden dass sich die Pflastersteine verschieben. Der Kanten-Abschluss sollte breit und tief angelegt sein. Mit Hilfe von Magerbeton lässt sich eine Abstützung schaffen. Dazu empfiehlt es sich, 150 bis 200 kg Zement pro Kubikmeter zu verwenden. Um den Abstand exakt bestimmen zu können, sollte eine provisorische Reihe von Pflastersteinen zwischen die Ränder positioniert werden. Dann folgt das Fundament. Es besteht aus einer Drainage, die mit Sand und Zement in einem Mischungsverhältnis von sieben Teilen Sand und einem Teil Zement stabilisiert wird. Es ist wichtig, dass diese Mischung in einem Zeitraum von etwa drei Stunden mit einer Stärke von 15 Zentimetern verarbeitet wird. Wenn Sie sehr tief graben müssen, empfiehlt es sich als Unterschicht gebrochenen Schotter zu verwenden. Das Fundament sollte mit etwa einem Prozent Gefälle zur Straße hin aufgebracht werden, um Regenwasser effektiv abführen zu können.

Pflastersteine zum Schluss verlegen, verfugen und abrütteln, empfiehlt MM Naturstein (Stuttgart)

Die Pflastersteine werden mit einer kleinen Fuge aneinandergereiht. Auch hier ist es wichtig, ein Gefälle von einem bis zwei Zentimetern pro Meter zu verlegen damit sich auf dem fertigen Pflaster keine Wasserpfützen bilden. Die Höhe der Pflastersteine sollte das Niveau der Rabatte um ein paar Zentimeter übersteigen. Nach dem Verlegen sollten die Pflastersteine mit feinem weißen Sand gebürstet und die Oberfläche gesäubert werden. Mit Hilfe einer Rüttelplatte wird das Pflaster fixiert. Gerüttelt wird beginnend am Rand, dann langsam zur Mitte hin. Danach sollte das Pflaster gereinigt werden.

Das Ziel von MM TRADE NATURSTEIN ist es, Produzenten und Käufer in der Naturstein Industrie zu unterstützen. Die Natursteine kommen aus der ganzen Welt bzw. von Unternehmen, die ähnliche Werte vertreten. Produkte wie Granit, Pflastersteine, Schieferplatten und Mauersteine können über MM TRADE NATURSTEIN bezogen werden.

Kontakt
MM TRADE NATURSTEIN GMBH
Mara Krätschmer
Fellbacher Straße 4
71686 Remseck
(+49) 7146 – 28 08 08-0
(+49) 7146 – 28 08 08-11
presse@mm-naturstein.de
https://www.mm-naturstein.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»