Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Mrz
28

Obama und der Osterhase: traditionelles „Eierrollen“ vor dem Weißen Haus

Präsidentenfamilie lädt zum jährlichen „White House Easter Egg Roll“ in Washington DC

Obama und der Osterhase: traditionelles "Eierrollen" vor dem Weißen Haus

Das Weiße Haus in Washington DC.

Ostern ist auch in den USA ein beliebtes Familienfest und die amerikanischen Traditionen sind denen in Deutschland gar nicht so unähnlich: Auch hier suchen die Kinder bunt bemalte Ostereier im Garten oder lassen die Eier in einem Wettstreit einen Hang herunter rollen. US-Präsident Barack Obama und seine Familie sind auch in diesem Jahr wieder Gastgeber eines ganz besonderen Osterevents in der amerikanischen Hauptstadt: dem „White House Easter Egg Roll“. Am 1. April 2013 können ausgewählte Familien mit Kindern bis zwölf Jahren auf dem Süd-Rasen vor dem Weißen Haus am „Eierroll-Wettrennen“ teilnehmen, Eier suchen oder dem Osterhasen einen Besuch abstatten. Darüber hinaus sorgen sportliche Spiele, Musik, Geschichtenerzähler und sogar Kochdemonstrationen für Spaß und Unterhaltung.

Das offizielle „White House Easter Egg Roll“ ist inzwischen eine feste Ostertradition, die auf das Jahr 1878 zurückgeht, als Präsident Rutherford B. Hayes die Außenanlage des Weißen Hauses für ortsansässige Kinder öffnete, damit sie dort am Ostermontag die Eier den Rasen entlang rollen lassen konnten. Das „Eierrollen“ ist die am längsten bestehende jährliche Tradition, die vom amerikanischen Präsidenten gepflegt wird: Informelle „Eierroll“-Events wurden bereits während der frühen Lincoln-Regierung veranstaltet. An dem offiziellen „White House Easter Egg Roll 2013“, das dieses Jahr zum 135. Mal stattfindet, werden mehr als 35.000 Besucher teilnehmen – alles Familien, die vorab bei einer Online-Lotterie die begehrten Tickets ergattern konnten.

Weitere Informationen zum „White House Easter Egg Roll“ gibt es unter www.whitehouse.gov/eastereggroll und zur Capital Region USA unter www.capitalregionusa.de.

Bildrechte: Mary A. Behre

Die Capital Region USA (CRUSA) ist eine gemeinnützige touristische Vereinigung, die sich aus den Fremdenverkehrsinstitutionen zusammensetzt, der Virginia Tourism Corporation, Destination DC und dem Maryland Office of Tourism Development. Die Vereinigung wird stark unterstützt von der Metropolitan Washington Airports Authority. CRUSA hat zum Ziel, durch innovative Marketing-Programme und Partnerschaften mit dem öffentliche und dem privaten Sektor das Besucheraufkommen aus ausgewählten Ländern zu erhöhen und die Wirtschaft der Region zu stärken.

Kontakt
Capital Region USA
Matt Gaffney
92 Sussex Street
19971 Rehoboth Beach, DE
302/226-0422
crusa@claasen.de
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt:
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»