Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Nov
15

Die DAF-Highlights vom 30. Dezember 2013 bis 5. Januar 2014

Das DAF-Programm verspricht einen aufregenden Einstieg ins neue Jahr. In „Mayday – Alarm im Cockpit“ untersuchen wir gemeinsam mit Experten eine defekte Frachttür, die zu einem tragischen Unfall führte. Wild und gefährlich wird es in der Dokumentation „Killer Instincts“, die uns ins Reich der Raubtiere entführt. Und in „Hollywood Science“ finden wir heraus, was hinter den atemberaubenden Verfolgun

Die DAF-Highlights vom 30. Dezember 2013 bis 5. Januar 2014

Die DAF-Highlights in der KW 1

Dienstag, 31. Dezember 2013 (Silvester)

Ab 22:15 Uhr | Mayday – Alarm im Cockpit: Hinter verschlossenen Türen

Am 3. März 1974 ereignet sich eine Flugkatastrophe gewaltigen Ausmaßes: Eine DC-10 der Turkish Airlines mit 346 Menschen an Bord wird praktisch auseinandergerissen, nachdem eine Frachttür sich im Flug öffnet. Es gibt keine Überlebenden. Besonders brisant ist der tragische Unfall, weil ein ähnlicher Defekt bei einer Maschine dieses Typs bereits zwei Jahre zuvor bekannt wurde. Die Maschinen wurden daraufhin aufgerüstet. Doch warum wurde die türkische DC-10 ausgelassen? Wir gehen der Frage in der heutigen Folge von „Mayday – Alarm im Cockpit“ nach.

Donnerstag, 2. Januar 2014

Ab 21:15 Uhr | Killer Instincts – Wildhunde: Die Räuber mit der kalten Schnauze

Es gibt sie sowohl unter den Säugetieren als auch unter den Vögeln, Fischen und Insekten, zu Land und zu Wasser: Raubtiere. Ein einziger Prankenhieb eines Grizzlybären reicht aus, um einen Elch zu töten. Ein Löwe ist in der Lage, einen 800 Kilogramm schweren Büffel zu reißen. Innerhalb kürzester Zeit kann ein Piranha-Schwarm den Kadaver eines weitaus größeren Tieres verschwinden lassen. Die Doku-Reihe „Killer Instincts“ befasst sich mit Raubtieren, dem Kampf ums Überleben, dem Jagen und dem Töten.

Am 4. Januar um 21:15 Uhr brennen und quietschen in der Dokumentation „Hollywood Science – Verfolgungsjagd auf vier Rädern“ die Reifen. Die Verfolgungsjagd bildet in Hollywood-Filmen oft den Höhepunkt. Atemberaubende Geschwindigkeiten, spannende Locations, geschickte Manöver – das alles gehört zu einer guten Verfolgungsjagd. Doch sie muss gleichzeitig den Gesetzen der Physik gehorchen, um glaubwürdig und nicht lächerlich zu wirken. Die Balance zwischen Realität und Fantasie gelingt nicht jedem Regisseur. Wir schauen uns besonders gut gelungene Szenen genauer an.

Die Bilder zu allen Sendungen stehen hier einzeln zum Download zur Verfügung. Die Nutzung ist bei Nennung der Quelle und des Copyrights frei.

**

Kontakt
DAF
Thomas Eidloth
Kressenstein 15
95326 Kulmbach
49-9221-9051-233
t.eidloth@daf.fm
http://www.daf.fm

Pressekontakt:
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
gaertner@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»