Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Jan
18

Dachfonds in der Krise?

Stellungnahme der Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH

(NL/1066481669) In letzter Zeit verunsichern Meldungen zum Thema Dachfonds zunehmend Investoren. So titelte u.a. die FTD am 05. Januar: „Überlebenskampf der Dachfonds“ . Hintergrund der jüngsten Berichterstattung ist die Abwicklung des Immobilienfonds DJE Real Estate. „Leider wird in einigen dieser Artikel nur unzureichend zwischen Immobiliendachfonds und Dachfonds unterschieden“, erklärt Stefan Hölscher von der Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH. Zusammen mit seinem Kollegen Wilfried Stubenrauch betreut der Finanzberater den global anlegenden, aktienorientierten Dachfonds S&H Globale Märkte (WKN: A0MYEG).

Risiken bei Immobiliendachfonds
Bei Immobiliendachfonds handelt es sich um eine spezielle Sektion von Dachfonds, die sich mit dem Thema „Immobile“ beschäftigt. „Sinn der Konstruktion war es, den Investoren eine breite Streuung von Immobilieninvestitionen zu ermöglichen“, erläutert Stubenrauch. „Diese reichte von einer Investition in Publikumsfonds über Immobilienaktienfonds bis hin zu Investitionen in institutionelle Produkte, zu denen der Normalanleger aufgrund der hohen Mindestanlagesummen keinen Zugang hat. Was diese Anlageklasse nun zu Fall brachte war eine Folge der Schließung von offenen Immobilienfonds“, ergänzt Hölscher. Diese können nur so lange offen gehalten werden, wie für die Rückgabewünsche der Investoren ausreichend Liquidität vorhanden ist. Bei unerwartet hohen Anteilsrückgaben ist ein schneller Verkauf von Immobilien aus dem Portfolio zur Liquiditätsbeschaffung nicht möglich. „Nach dem Schließen offener Immobilienfonds gab es anschließend auch vermehrte Rückgabewünsche bei Immobiliendachfonds, bis auch bei diesen die Liquidität knapp wurde“, ergänzt Stubenrauch.

Differenzierung notwendig
Die Mehrheit der Dachfonds ist von dieser Situation in der Regel jedoch nicht betroffen. „Insbesondere aktienorientierte Dachfonds investieren normalerweise nicht in offene Immobilienfonds. Aktienmärkte sind im Gegensatz zu offenen Immobilienfonds sehr liquide“, so Stubenrauch. Aktien werden an der Börse gehandelt und ihre Kurse jederzeit gestellt. Auch in der Finanzkrise 2008 waren Aktien jederzeit handelbar, während bei anderen Anlageklassen zumindest zeitweise die Liquidität knapp wurde. „Defensiv ausgerichtete Dachfonds könnten eventuell den einen oder anderen offenen Immobilienfonds enthalten. Allerdings sind die Bestände üblicherweise so gering, dass Anleger auch hier nicht um die Zahlungsfähigkeit fürchten müssen“, schließt Hölscher ab.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie unter www.sundh-fonds.de oder www.faktwert.de

Die Stubenrauch und Hölscher Fondsberatung GmbH berät den Dachfonds S & H Globale Märkte (WKN A0MYEG). Der Dachfonds wurde am 1.10.2007 von der Fondsgesellschaft FRANKFURT-TRUST aufgelegt. Wilfried Stubenrauch und Stefan Hölscher belegen regelmäßig vordere Plätze beim Wettbewerb zum Finanzberater des Jahres des Wirtschaftsmagazins EURuro. Mit einer Investition in den Dachfonds können jetzt alle Anleger von der erfolgreichen Anlagestrategie beider Berater profitieren.
Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

gemeinsam werben
Thomas Galla
Sternstraße 102
20357 Hamburg
th.galla@gemeinsam-werben.de

http://www.gemeinsam-werben.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»