Freizeit Hobby und Freizeit Aktivitäten

Kostenlose Pressemitteilungen zu Freizeit und Buntes

Mrz
27

3.600 Euro Belohnung zur Ergreifung eines Serien-Tierquälers ausgesetzt

Täter töten und quälen mehrere Weidetiere in der Region rund um Jena – Erste Hinweise aber noch keine heiße Spur
3.600 Euro Belohnung zur Ergreifung eines Serien-Tierquälers ausgesetzt
Mit einer Armbrust wurde auf die Tiere im Raum Jena geschossen

Seit einem Jahr treiben ein oder mehrere Serien-Tierquäler im Raum Jena ihr Unwesen. Jetzt haben mehrere Tierschutzvereine – darunter der Tierschutzverein Jena und Umgebung e.V. sowie der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. – und private Spender eine Belohnung von insgesamt 3.600 Euro für Hinweise zur Ergreifung des oder der Täter ausgesetzt. Es ist zu befürchten, dass die Tierquäler gerade jetzt im beginnenden Frühling wieder mit einer Tatserien beginnen, so die Tierschützer.

Die ersten Fälle wurden im März 2011 gemeldet. Es traf bisher Schafe, Kälber und Pferde. Teilweise wurden sie mit einer Armbrust brutal erlegt und später zerstückelt. Andere Tiere wurden schwer verletzt und gequält. Dabei gingen der oder die Täter fachmännisch vor, so die Tierschützer vom Tierschutzverein Jena. Mehrere Polizeidienststellen ermitteln bereits. In einem Polizeibericht der Stadt Weimar spricht die Polizei von einer „bestialischen Art und Weise“ mit der die Täter ihre grausamen Taten begingen.

Inzwischen gibt es erste Hinweise auf die Täter, doch sie konnten bisher nicht ermittelt werden. Aufgrund gefundener Fahrzeugteile handelt es sich bei dem von den Tätern benutzten Fahrzeug um einen PKW Laguna I Grand Tour. Der Wagen ist wahrscheinlich in einem für diese Marke untypischen rot lackiert.

Der Tierschutzverein Jena, federführend bei den Tierschützern bei der Suche nach den Tätern, hatte den überregionale Tierschutzverein Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen um Unterstützung gebeten. Der Bund Deutscher Tierfreunde stellte sofort 1.000 Euro zur Verfügung, um so die Suche nach den Tätern zu unterstützen.

Die Tierschützer vom Tierschutzverein Jena und vom Bund Deutscher Tierfreunde hoffen, dass mit Hilfe der Hinweise aus der Bevölkerung oder vielleicht durch Mitwisser, der oder die Täter schnell gefasst werden können, damit nicht jetzt im Frühjahr eine neue Mordserie beginnt. Hinweise nehmen alle Polizeidienststellen in der Region sowie der Tierschutzverein Jena entgegen.

Der Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz im nordrheinwestfälischen Kamp-Lintfort ist ein überregionaler Tierschutzverein.Der 1999 gegründete BDT e.V. unterhält zwei eigene Tierheime in Kamp-Lintfort sowie in Weeze und unterstützt rund 40 Tierheime und Tierschutzvereine im gesamten Bundesgebiet. Der BDT e.V. ist ein Verein für Tier-, Natur- und Artenschutz.

Bund Deutscher Tierfreunde e.V.
Harald Debus
Am Drehmanns Hof 2
47475 Kamp-Lintfort
bdtev@aol.com
02842/92 83 20
http://www.Bund-Deutscher-Tierfreunde.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»